Kleines Häkchen, große Wirkung

Bei uns rufen die Anwender an und stellen Fragen zum Programm – entweder weil es ein Problem gibt, oder weil manche Programmteile selten nutzen und etwas in Vergessenheit geraten ist, oder weil sie so unter Druck stehen, dass das Anrufen und Fragen die schnellere Wahl ist zum Suchen im Handbuch oder Kollegen fragen. Alle haben aber die gleiche Schwierigkeit: Sie fürchten, „blöde“ Fragen zu stellen.

Wir hier wissen um die Vielfältigkeit des Programmes und dass keiner alles weiß oder sich alles merken kann.

Ein Spruch sagt, „es gibt keine blöden Fragen – nur blöde Antworten.“ Wie an den meisten Sprüchen, ist hier auch was dran.

Kürzlich rief ein Anwender an und war ganz entsetzt: Alle seine Forderungen und Angaben zu den Forderungen sind aus der Gläubigerverwaltung verschwunden – einfach weg! Es stehen nur noch die Namen da und das Sternchen bei Tabellen- oder Masseforderung. Gestern war alles noch da und heute nicht!
Es hörte sich an, als seien die Einstellungen geändert worden. Wir überprüften die Häkchen rechts, ob alles angehakt war, was gebraucht wurde – alles gut. Dann sahen wir im linken oberen Bereich, dass „Schnelles Laden“ angehakt war. Der Haken wurde entfernt, der Aktualisierungsbutton angeklickt – und tada = alles gut!

Aber wozu braucht man denn diesen Haken „Schnelles Laden“? Nun, nicht jeder braucht ihn. Je nach Struktur der Kanzlei, werden Arbeiten aufgeteilt. Manch einer ist mit der Adressbearbeitung betraut. Wenn Sie nun in einem großen Verfahren mit zig Gläubigern z.B. Bankdaten erfassen oder abgleichen, dann dauert es schon eine Weile, bis sich die Daten in der Gläubigerverwaltung aufbereitet haben und Sie loslegen können. Wählen Sie nun „Schnelles Laden“ aus, dann bauen sich nur die Namen auf und Sie können ganz schnell mit Ihrer Arbeit beginnen – und wieder fertig sein.

Und: Rufen Sie uns immer an, wenn Sie nicht weiter kommen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.