Der Kampf mit den Programmen

Nun bin ich persönlich schon seit einigen Tagen dabei, das neue Programmiererhandbuch für die in INVEP integrierte Programmiersprache zu schreiben. Die ganze Arbeit betrachte ich irgendwie ambivalent. Einerseits macht so etwas Spaß, andererseits geht natürlich immens viel Zeit dabei drauf, so dass andere Dinge nicht ganz so schnell vorankommen. Glücklicherweise sind die Zeiten des Einzelkämpferdaseins ja schon sehr lange vorbei, so dass zu erledigende Dinge an andere Mitglieder des Teams deligiert werden können. Skuriel ist jedoch, dass ich in unserer Firma schon vor Jahren durchgesetzt habe, dass alle Literatur im Textsatzsystem Latex (nicht zu verwechseln mit dem „Gummimaterial“) geschrieben wird. Das hat immense Vorteile; unter anderem sieht das Layout einfach schöner aus. Tatsächlich schreibe ich jetzt jedoch zum ersten mal irgendendwas in Latex tatsächlich selbst. Was mir dabei gefällt ist, dass die Ergebnisse wirklich überzeugend sind, anstrengend empfinde ich jedoch, dass in Latex eigentlich nicht wirklich geschrieben sondern eher programmiert wird. Wie beim „normalen“ Programmieren sucht man dann auch die Fehler im Dokument, wenn das Ergebnis nicht dem entspricht, was man erwartet oder der Latex-Compiler schlicht verweigert, das Dokument wegen syntaktischer Fehler in ein PDF zu verwandeln. Nunja, aller Anfang ist schwer, und schließlich muss ich in der Lage sein, Dinge auch selbst zu machen, die ich ansonsten von anderen erledigen lasse.
Was mich heute jedoch nervt sind die ständigen Abstürze des Latex-System MiTex. Irgendwie mag das System mich heute nicht, vielleicht liegt’s jedoch auch daran (wahrscheinlich sogar), dass ich so schlau war die aktuelle Beta-Version des Systems einzusetzen, statt auf die stabile, jedoch schon etwas ältere Standard-Version zurückzugreifen.
Wie dem auch sein, nachdem ich jetzt mal nachschauen werde, ob’s ein Programmupdate gibt, werde ich mich irgendwie durchkämpfen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Kampf mit den Programmen

  1. Martin sagt:

    Endlich mal ein guter Artikel, vielen Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich die Seite leicht zugaenglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.